Die Münchner Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung hat ihre Geschäftsführung um Tatjana Rogalli als "Chief Operating Officer" erweitert. Die Position sei im Zuge der Wachstumsstrategie neu geschaffen worden, berichten verschiedene Medien. Die Gesellschaft mit einer Lizenz gemäß Paragraf 32 Kreditwesengesetz hat die Meldung aber bestätigt. 

Rogalli unterstützt die Geschäftsleitung des Vermögensverwalters bereits seit Jahresbeginn 2020 im regulatorischen und operativen Bereich. Ihre berufliche Laufbahn begann sie bei der Hypovereinsbank. Später arbeitete sie bei Münchner Privatbanken, bevor sie ins Asset Management für institutionelle Kunden wechselte. Zuletzt hat sie als Prokuristin der Hauck & Aufhäuser Global Investment Management den Bereich Business Management bereut. (jb)