Michael Dreibrodt, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Mylife Lebensversicherung, ist am 3. März nach schwerer Erkrankung verstorben. Das teilte der Versicherer mit, der sich auf das Geschäft mit Nettopolicen fokussiert sowie als Run-off-Plattform fungiert. Dreibrodt wurde nur 57 Jahre alt. "Michael Dreibrodt war der prägende Kopf und Gestalter der Mylife. Als Vorstandsvorsitzender hat er mehr als zehn Jahre auf einzigartige Weise das Unternehmen geführt und das Kerngeschäft mit Nettoversicherungen am Markt etabliert und zum Erfolg geführt", heißt es in der begleitenden Pressemitteilung.

Bis auf Weiteres werde der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Vogl die Aufgaben von Dreibrodt übernehmen. (jb)