Die Smartphone-Bank N26 hat ihr Führungsteam mit Thomas Grosse erweitert. Als Chief Banking Officer wird er den Aufbau weiterer lizenzierter N26-Banken in neuen Märkten sowie Kooperationen mit anderen Banken innerhalb der N26-Gruppe verantworten. Dabei werde er höchste Standards in Bezug auf Produkt, Bankprozesse und Kundenzufriedenheit in allen Ländern sicherstellen, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Grosse wird die neu geschaffene Position ab Oktober innehaben.

In seiner Funktion als Industry Leader Banking bei Google Deutschland war Grosse zuletzt für die Zusammenarbeit und Partnerschaften mit deutschen Banken und Fintechs verantwortlich. Zudem war Grosse an der Markteinführung von Google Pay beteiligt. Als Mitglied des Vorstands der Wüstenrot Bank verantwortete er zudem die Bereiche Kapitalmarkt, Treasury, Produkt und Vertrieb. Davor war er Direktor bei der Deutschen Bank für das Privat- und Firmenkundengeschäft. Seine Karriere begann Grosse bei McKinsey, wo er als Berater für die Banken- und Versicherungsbranche tätig war. (cf)