Der Fondsanbieter Natixis Investment Managers und dessen Tochterfirma Ostrum Asset Management haben ihr Führungsgremium erweitert. Joseph Pinto ist neuer Chief Operating Officer (COO) von Natixis Investment Managers und Philippe Setbon neuer Chief Executive Officer (CEO) von Ostrum Asset Management. Beide werden sowohl dem geschäftsführenden Vorstand von Natixis als auch dem Managementkomitee von Natixis Investment Managers angehören.

Pinto kommt von Axa IM, wo er seit Januar 2017 als Head of Business Development für Frankreich, Südeuropa und den Nahen Osten gearbeitet hatte. Seine Karriere begann er 1992 bei Crédit Lyonnais und arbeitete im Verbriefungsgeschäft in New York, bevor er zu Lehman Brothers in London in den Bereich Corporate Finance wechselte. Von 1998 bis 2001 war Pinto Projektleiter bei McKinsey in Paris. Danach fungierte er bis 2006 als stellvertretender Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrats der Banque Privée Fideuram Wargny.

Setbon startete im Jahr 1990 als Finanzanalyst bei der Barclays Bank in Paris. Nach unterschiedlichen Stationen bei der Groupe Azur-GMF und Rothschild & Cie. Gestion wechselte er 2004 zur Generali-Gruppe. Dort hatte er unterschiedliche Führungspositionen inne, unter anderem als CEO von Generali Investments France, CEO von Generali Investments Europe und CIO der Generali-Gruppe. Im Jahr 2013 übernahm Setbon den Posten des CEO bei Groupama Asset Management. (cf)