Die US-amerikanische Fondsgesellschaft Loomis Sayles, eine Tochter von Natixis Investment Managers, regelt die Nachfolge ihres langjährigen Chief Investment Officer (CIO). Jae Park (imBild links), Executive Vice President und Mitglied des Vorstands, wird am 31. März 2021 nach 19-jähriger Tätigkeit für das Unternehmen in den Ruhestand treten.

David Waldman (Bild rechts), Executive Vice President, Vorstandsmitglied und bisher dessen Stellvertreter, wird dann die Nachfolge in der Position des CIO antreten. Der designierte CIO kam 2007 als Director für quantitatives Research und Risikoanalyse zu Loomis Sayles und wurde 2013 zum stellvertretenden CIO befördert.

Laut Loomis Sayles-CEO Kevin Charleston ist Waldman der ideale Nachfolger für Jae Park. Beide waren langjährige Partner in der Leitung des Investment- und Researchteams von Loomis Sayles, und Waldman war in den vergangenen 13 Jahren maßgeblich am Aufbau der Infrastruktur für den Investmentprozess des Unternehmens beteiligt: "Jae Parks Vision für Loomis Sayles und die Grundlagen, die er geschaffen hat, haben zu einem enormen Wachstum, dem Ausbau der Produktpalette und einem weltweiten Ruf für Exzellenz geführt. Während seiner Amtszeit ist das verwaltete Vermögen von 54 Milliarden US-Dollar auf unser aktuelles Allzeithoch von 328 Milliarden US-Dollar gestiegen." (aa)