Der US-amerikanische Asset Manager stellt ein sechsköpfiges Team für europäische Anleihen ein, das von der französischen Fondsgesellschaft BNP Paribas Asset Management kommt. Das Team wird in Paris ansässig sein und besteht aus fünf Portfoliomanagern und einem quantitativen Analysten. Damit gewinnen die Amerikaner laut Dik van Lomwel, Head of EMEA und Lateinamerika bei Neuberger Berman, neben den bisherigen Niederlassungen in London, Mailand und Den Haag einen weiteren europäischen Investment-Hub hinzu.

Teamleiter ist Patrick Barbe, der 30 Jahre Erfahrung im Investmentbereich mitbringt. Bei BNP Paribas AM war er Chief Investment Officer des Bereichs "Euro Sovereign & Aggregate Fixed Income“ und trug die Verantwortung für das Management von rund 49 Milliarden Euro.

Mit Barbe kommen die Portfoliomanager Yanick Loirat, Vito Cavaliere, Antonio Serpico und Sergejs Prala sowie der Quant-Analyst Leang You Tran. Vier der Portfoliomanager arbeiten seit über sieben Jahren eng zusammen. 

Barbe und sein Team für europäische Anleihen gehören bei Neuberger Berman zu einer Plattform für globale Anleihen mit 133 Milliarden US-Dollar verwaltetem Vermögen (Stand Juli 2018) und über 160 Investmentexperten, von denen sich 42 in Europa befinden.

Die Verpflichtung der sechs Finanzprofis erfolgt aus gutem Grund: In den nächsten Monaten wird Neuberger Berman verschiedene Fonds und Strategien im Bereich europäische Anleihen auf den Weg bringen. (aa)