Der Bundesverband deutscher Banken stellt sein Führungsteam neu auf. Die Arbeit und die Themen werden ab Mai 2022 in vier Geschäftsbereichen organisiert. Der Verband vertritt die Interessen von rund 190 privaten Banken und Fintechs.

Dem neu formierten Führungsteam des Bankenverbands wird Henriette Peucker angehören, die ab August 2022 den Geschäftsbereich "Politik und Innovation" leiten wird. Sie wird zudem Stellvertreterin von Hauptgeschäftsführer Christian Ossig. Peucker kommt von Finsbury Glover Hering. Seit 2010 war sie dort maßgeblich am Aufbau der politischen Kommunikationsberatung beteiligt, zunächst in Berlin und dann als verantwortliche Partnerin für den Standort Brüssel. Zuvor war sie bei Citigroup im Investmentbanking sowie bei der Gruppe Deutsche Börse tätig.

Der Geschäftsbereich "Kunden und Märkte" wird von Miye Kohlhase geführt. Die Juristin und Bankerin war bisher für die Themengruppe "Kapitalmärkte" verantwortlich. Hilmar Zettler übernimmt den Geschäftsbereich "Bankenaufsicht und Einlagensicherung". Der Finanzmarktexperte war bislang Leiter der Einlagensicherung. Oliver Santen, der seit mehr als vier Jahren den Kommunikations-Bereich leitet, wird künftig auch HR, Finanzen und IT verantworten – unter dem Dach des Geschäftsbereichs "Organisation und Kommunikation". Den Stab und weitere Aufgaben der Verbandssteuerung übernimmt Markus Becker-Melching. (mb)