Die im niedersächsischen Landkreis Northeim beheimatete Sparkasse Einbeck hat mit Frank Klenke ein neues Vorstandsmitglied berufen. Klenke startet am 1. Januar 2021 und folgt auf Carsten Sowa, der die Sparkasse verlassen wird, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen. Der 56-jährige Klenke ist seit Mitte der 1980-er Jahre bei der Einbecker Sparkasse beschäftigt und gilt als ausgewiesener Kreditexperte. Derzeit leitet er den Firmenkunden- und Wohnungsbaufinanzierungsbereich der Bank, gleichzeitig ist er Verhinderungsvertreter des Vorstands. Nachfolger als Leiter des Marktbereiches Firmenkunden wird Klenkes bisheriger Stellvertreter Carsten Pralle.

Die Sparkasse Einbeck weist eine Bilanzsumme von rund 607 Millionen Euro aus und beschäftigt rund 125 Mitarbeiter. Vorstandsvorsitzender der im Jahr 1830 gegründeten Bank ist Stefan Beumer. (mh)