Mit Andrea Psarski bekommt die Sparkasse Witten eine neue Vorstandsvorsitzende. Psarski tritt die Position Ende 2023 an. Sie löst Rolf Wagner ab, der das Institut seit 2018 führt und dann in den Ruhestand tritt.

Die 45-jährige Psarski ist derzeit stellvertretende Vorstandsvorsitzende in Witten und verantwortet den Marktbereich. Die Diplom-Kauffrau ist ein Eigengewächs der nordrhein-westfälischen Sparkasse. Nach ihrem berufsbegleitenden betriebs- und volkswirtschaftlichen Studium an der Fernuniversität Hagen arbeitete sie als Firmenkundenbetreuerin. Danach stieg sie zur Abteilungsdirektorin für den Kreditbereich auf. Seit 2018 sitzt Psarski im obersten Führungsgremium des Instituts. Über ihre Nachfolge im Vorstand muss noch entschieden werden.

Die Sparkasse Witten weist eine Bilanzsumme von rund 2,4 Milliarden Euro aus und beschäftigt etwa 320 Mitarbeiter. Das öffentlich-rechtliche Kreditinstitut betreibt elf Geschäftsstellen. (mh)