Der börsennotierte Finanzdienstleister Ökoworld hat sich von seinem Vorstandsmitglied Michael Duesberg getrennt. Der 65-Jährige habe sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt und das Unternehmen "im gegenseitigen Einvernehmen" verlassen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aufsichtsrat und Vorstand dankten Duesberg "für sein großes Engagement als Vorstandsmitglied in den vergangenen sieben Jahren", nannten aber keine näheren Gründe für das Ausscheiden. Duesberg war im Juni 2011 Vorstand des damals noch als Versiko firmierenden Unternehmens geworden (FONDS professionell ONLINE berichtete).

Torsten Müller seit Juli im Vorstand
Vor vier Monaten hatte es die jüngste Änderung im Ökoworld-Vorstand gegeben: Damals zog Torsten Müller, der Leiter des Privatkundenvertriebs, in das Gremium ein (FONDS professionell ONLINE berichtete). Er bildet nun gemeinsam mit Firmengründer und Vorstandschef Alfred Platow das Führungsduo des auf ethisch-ökologische Kapitalanlagen spezialisierten Finanzdienstleisters. (bm)