Bei der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) verlässt ein langjähriges Mitglied das Vorstandsgremium. Karin Katerbau wird auf eigenen Wunsch ihre Vorstandstätigkeit beenden und im besten gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2022 aus dem Gremium ausscheiden. Darüber informiert die OLB per Aussendung.

Als Vorstandsvorsitzende der OLB-Stiftung soll Katerbau der Bank und der Region verbunden bleiben. In beratender Funktion wird sie zudem als Repräsentantin weitere Mandate im Interesse der OLB übernehmen. Darüber hinaus wird sie das Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchsführungskräfte weiter entwickeln und ihre langjährigen Erfahrungen einbringen. Katerbau kam im April 2012 zur OLB und war Vorstand lange Zeit insbesondere für die Bereiche Finanzen/Controlling und Betrieb verantwortlich.

Das Managementteam der OLB besteht per 1. Januar 2022 aus Stefan Barth als Vorstandsvorsitzender mit den Vorstandsmitgliedern Marc Ampaw, Peter Karst und Rainer Polster sowie den Generalbevollmächtigten Giacomo Petrobelli, Chris Eggert und Adrian Reibert. (aa)