Der französische Vermögensverwalter Carmignac hat Jean-François Louvrier als Portfoliomanager in das Team für Long-Short-Equity-Strategien geholt. "Louvrier ist in der aktiven Verwaltung globaler Aktienfonds äußerst erfahren", betonen die Franzosen in einer Pressemitteilung. Er wechselt von Pictet AM zu Carmignac, wo er seit 2015 als Portfoliomanager eines Long-Short-Equity-Portfolios tätig war.

Nun wird er einen globalen Equity-Market-Neutral-Fonds verwalten, der als Artikel-8-Fonds qualifiziert ist und somit Umwelt- und Sozialkriterien in den Anlageprozess integriert, verrät Carmignac weiter. Im Einklang mit der vorsichtigen Haltung und der Risikomanagement-Strategie von Carmignac wird der Fonds zunächst Teil des „LAB“ von Carmignac. Diese Einheit wurde 2014 von Maxime Carmignac geschaffen, um die Diversifikation der Fondspalette zu fördern. Hier werden neue Strategien zunächst perfektioniert, bevor sie den Kunden angeboten werden. (cf)