Mit Heike Hartmann hat die Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck ein neues Vorstandsmitglied berufen. Hartmann startete Anfang dieses Monats bei der in Bayern beheimateten Bank. Sie tritt die Nachfolge von Werner Seissler an, der das Institut im 3. Quartal dieses Jahres verlassen wird, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.
 
Hartmann kommt von der Raiffeisenbank Werratal-Landeck eG, wo sie die letzten drei Jahre Vorstandsverantwortung trug. Davor war die gelernte Bankkauffrau als Bereichsleiterin Privatkunden bei der Volksbank Cloppenburg tätig. Weitere berufliche Stationen der diplomierten Bankbetriebswirtin waren die Sparkasse Jena, die Thüringer Aufbaubank sowie das Bankhaus Neelmeyer. Ihre Karriere startete Hartmann bei der Deutschen Bank, wo sie unter anderem als Kundenbetreuerin arbeitete.
 
Die Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck weist eine Bilanzsumme von rund 344 Millionen Euro aus und beschäftigt rund 58 Mitarbeiter. Dem Vorstand der Bank gehört noch Tim Blumenberg an. (mh)