Mit Holger Wessling hat die in Bad Kreuznach beheimatete Sparkasse Rhein-Nahe einen neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Wessling startet zum 1. Juni 2023, er folgt auf den langjährigen Vorstandschef Peter Scholten, der in den Ruhestand tritt.

Gegenwärtig ist Wessling bei der Düsseldorfer Apobank beschäftigt. Im Vorstand verantwortet er das Ressort Finanzen und die IT. Interimistisch leitet er seit Oktober 2022 auch den Risikobereich. Vor seiner Zeit bei der Apobank bekleidete Wessling bei der DZ Bank verschiedene Führungspositionen im In- und Ausland. Unter anderem war er Bereichsleiter Firmenkunden sowie Niederlassungsleiter in London und Hongkong.

Zudem gab das Kreditinstitut bekannt, dass Steffen Roßkopf zum 1. Februar 2023 zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt wird. Roßkopf ist seit 1981 bei der Sparkasse Rhein-Nahe beschäftigt und seit 2011 Vorstandsmitglied. In dieser Position ist er derzeit für den Vertriebsbereich Unternehmens- und Firmenkunden, den Bereich Refinanzierung/Treasury sowie den Bereich Vertriebsmanagement zuständig.

Die Sparkasse Rhein-Nahe weist eine Bilanzsumme von rund 6,2 Milliarden Euro aus und beschäftigt etwa 670 Mitarbeiter. Dem Vorstand gehört außerdem noch Jörg Brendel an. (mh)