Gottfried Hörich, Verstriebschef und stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Amundi Deutschland, hat den Asset Manager zum 31. Juli 2019 verlassen. Dies hat FONDS professionell ONLINE erfahren, eine Sprecherin der Gesellschaft bestätigte die Information auf Anfrage. Über die Zukunftspläne von Hörich ist nichts bekannt, Amundi nahm dazu keine Stellung.

Hörich war seit Ende 2015 beim deutschen Ableger des französischen Fondsriesen, zuvor hatte er zehn Jahre bei J.P. Morgan Asset Management gearbeitet. Im Zuge der Übernahme von Pionerr durch Amundi Mitte 2017 wurde Hörich – zuvor Deutschlandchef – von Evi Vogl abgelöst. Er übernahm die Position des Vize-Deutschlandchefs und wurde zudem Vertriebsleiter des fusionierten Hauses. Vogl hatte vor der Amundi-Übernahme die Pioneer-Aktivitäten in Deutschland gesteuert. (jb)