Die Sparkasse an der Lippe hat mit Heiko Rautert einen neuen Vorstandsvorsitzenden berufen. Rautert tritt den Chefposten am 1. Januar 2021 an und folgt auf Thomas Lohmann, der nach 25-jähriger Vorstandstätigkeit Ende des Jahres in den Ruhestand tritt. Der 50-jährige Rautert kennt die Sparkasse an der Lippe, die im Jahr 2016 aus der Fusion der Sparkassen aus Lünen und Werne entstanden ist, sehr gut. Seit 2006 fungierte er in Lünen als Verhinderungsvertreter des Vorstands, 2011 wurde er zum ordentlichen Vorstandsmitglied und 2016 zum stellvertretenden Vorstandschef bestellt. Neben Rautert gehört auch noch Martin Abdinghoff dem obersten Führungsgremium des Instituts an.

Die Sparkasse an der Lippe weist eine Bilanzsumme von rund zwei Milliarden Euro auf. Das Institut beschäftigt rund 345 Mitarbeiter und besitzt 18 Geschäftsstellen. (mh)