Mit dem 52-jährigen Thomas Schmidt hat die Sparkasse Bamberg ein neues Vorstandsmitglied für den Marktbereich berufen. Schmidt folgt auf Thomas Endres, der Anfang November in den Vorstand der Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim gewechselt ist.

Der neue Mann kommt von der Sparkasse Bayreuth, wo er zuletzt das Firmenkundencenter leitete und seit 2012 auch stellvertretendes Vorstandsmitglied war. Seine Karriere startete Schmidt mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Kulmbach, danach studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Nach dem Studium fing er bei der damaligen Kreissparkasse Bayreuth-Pegnitz im Kreditbereich an. Bei der Sparkasse Bayreuth leitete er das Team Kredit-Beratung und den Bereich Kredit-Consulting und Marktfolge Aktiv.

Die Sparkasse Bamberg besitzt eine Bilanzsumme von rund 4,1 Milliarden Euro und beschäftigt rund 810 Mitarbeiter. Neben Schmidt gehört noch der Vorstandsvorsitzende Stephan Kirchner dem obersten Führungsgremium des Instituts an. (mh)