Die Sparkasse Dieburg setzt auf Kontinuität. Als Nachfolger für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Manfred Neßler, der insgesamt 47 Jahre für das Institut arbeitete, hat die Sparkasse mit Markus Euler einen neuen Chef berufen, der seit über 41 Jahren für das Haus tätig ist. Euler startet seinen zukünftigen Job zum 1. Juli dieses Jahres.

Der 57-jährige Sparkassendirektor Euler sitzt bereits seit 21 Jahren im Vorstand des hessischen Instituts. Dort verantwortet er das gesamte Kundengeschäft sowie die Eigenanlagen der Bank. Neben Euler wird zukünftig der 46-jährige Ramon Moral Hellermann das Vorstandsduo komplettieren. Hellermann ist seit 2012 stellvertretendes Vorstandsmitglied und verantwortet als Kreditfachmann einen Großteil des Kreditvolumens sowie die Immobilienvermittlung und den Bereich Versicherungen. Das Vorstandsteam wird durch Carsten Schneider ergänzt, der bereits im Herbst 2020 zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt wurde.

Die Sparkasse Dieburg weist eine Bilanzsumme von rund 3 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 460 Mitarbeiter. Sie verfügt über insgesamt 16 Beratungscenter und Filialen sowie 28 SB-Stellen und eine fahrbare Geschäftsstelle. (mh)