Mit Christian Markert hat die Sparkasse Fulda ein neues Vorstandsmitglied berufen. Markert startet zum 1. September und komplettiert damit die Führungsriege des hessischen Instituts, die normalerweise aus drei Personen besteht. Gegenwärtig wird die Bank nur von einem Vorstandsduo geleitet, da der der bisherige Vorstandschef Alois Früchtl zum Jahresende in den Ruhestand getreten ist.
 
Der 47-jährige Markert kommt von der Sparkasse Dieburg in Südhessen, wo er seit 2012 stellvertretendes Vorstandsmitglied ist und die Bereiche Vertriebsmanagement und Private Banking leitet. In Fulda soll der Diplom-Sparkassenbetriebswirt zukünftig das Privatkundengeschäft sowie das Private Banking verantworten.
 
Die Sparkasse Fulda weist eine Bilanzsumme von rund 3,7 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 720 Mitarbeiter. Die Bank betreibt 36 Filialen beziehungsweise Selbstbedienungsstandorte. Zum Vorstand des Instituts gehören noch Horst Habermehl sowie der Vorsitzende Uwe Marohn, (mh)