Die in Baden-Württemberg beheimatete Sparkasse Gengenbach hat mit Martin Seidel einen neuen Vorstandschef berufen. Seidel startet seine neue Aufgabe am 1. Juli 2019 und folgt auf den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Thomas Laubenstein, der zu diesem Zeitpunkt in den Ruhestand tritt. Der diplomierte Sparkassenbetriebswirt Seidel kommt von der Sparkasse Rastatt-Gernsbach, wo er über 25 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungspositionen beschäftigt war. Unter anderem leitete der 53-Jährige das Kreditsekretariat. 2006 erfolgte die Berufung in den Rastatter Vorstand.

Neben Seidel gehört auch Alois Lehmann dem Vorstand des Gengenbacher Instituts an. Die Sparkasse besitzt eine Bilanzsumme von rund 455 Millionen Euro und beschäftigt rund 86 Mitarbeiter. (mh)