Ab dem 1. Dezember 2019 wird Volker Alt den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Hannover übernehmen. Er folgt auf Heinrich Jagau, der Ende November 2019 in den Ruhestand tritt.

Der 50-jährige Alt ist derzeit im Vorstand der Berliner Sparkasse für das Risikocontrolling, den Kredit- und Rechtsbereich sowie das Organisations- und Prozessmanagement zuständig. Seine Karriere begann der studierte Jurist bei der internationalen Wirtschaftskanzlei White & Case LLP in Berlin, bevor er 2004 als Leiter des Konzernbereichs Recht zur Bankgesellschaft Berlin wechselte. Neben Alt bilden zukünftig noch Kerstin Berghoff-Ising, Marina Barth und Jens Bratherig den Vorstand der niedersächsischen Sparkasse.

Die Sparkasse Hannover hat eine Bilanzsumme von rund 15 Milliarden Euro und beschäftigt rund 1.850 Mitarbeiter. Sie ist damit die sechsgrößte Sparkasse in Deutschland. (mh)