Mit dem 35-jährigen Holger Iborg hat die Sparkasse Harburg-Buxtehude einen neuen Bereichsleiter für ihr Private Banking ernannt. Darüber hinaus verantwortet Iborg künftig auch das Firmenkundengeschäft der Sparkasse. Zudem wurde der Diplom-Kaufmann zum stellvertretenden Vorstandsmitglied berufen.

Iborg kommt von der Sparkasse Göttingen, wo er seit 2014 als Leiter der Direktion Firmenkunden tätig war. Seine Karriere begann er mit einer Bankausbildung bei der Kreissparkasse Steinfurt. Danach wechselte er zur Hamburger Sparkasse (Haspa), wo er das interne Managemententwicklungsprogramm und das Lehrinstitut absolvierte. Zuletzt leitete er bei der Haspa das Firmenkunden-Team im Firmencenter Ost.

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude besitzt eine Bilanzsumme von rund 3,7 Milliarden Euro und beschäftigt rund 720 Mitarbeiter. Das Institut wird von Andreas Sommer und Sonja Hausmann geleitet. (mh)