Mit Beate Händeler hat die Sparkasse Hilden Ratingen Velbert ein neues Vorstandsmitglied berufen. Händeler folgt auf Josef Stopfer, der nach 25 Jahren Vorstandstätigkeit am Jahresende in den Ruhestand getreten ist. Händeler leitet seit 2015 den Zentralbereich Kredit innerhalb der Sparkasse, seit 2018 ist sie Verhinderungsvertreterin des Vorstands. Die 49-Jährige ist diplomierte Sparkassenbetriebswirtin und hat an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert. Im Vorstand des Instituts wird Händeler unter anderem für die Filialen und das Private Banking verantwortlich sein. Zukünftig wird sie das Institut gemeinsam mit dem Vorstandschef Udo Zimmermann leiten.

Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert weist eine Bilanzsumme von rund 3,8 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 635 Mitarbeiter. (mh)