Die in Hessen beheimatete Sparkasse Langen-Seligenstadt hat zum 1. Juli mit Hagen Wenzel und Klaus Tinnefeld zwei neue stellvertretende Vorstandsmitglieder ernannt.

Mit dem 48-jährigen Wenzel (Foto) wurde der aktuelle Marktbereichsleiter Privatkunden in das oberste Führungsgremium, der im Landkreis Offenbach beheimateten Bank, berufen. Wenzel absolvierte seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Nassauischen Sparkasse und studierte danach Betriebswirtschaftslehre und Finanzökonomie in Mainz und Östrich-Winkel. Nach verschiedenen Stationen im Privatkundengeschäft der Nassauischen Sparkasse wechselte er im Jahr 2000 zur Sparkasse Langen-Seligenstadt, wo er als Direktor die Privatkundenbetreuung leitet.

Der 49-jährige Klaus Tinnefeld kam 1998 zur Sparkasse Langen-Seligenstadt und leitet dort die Abteilung Unternehmenssteuerung. Tinnefeld ist gelernter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt. Die Sparkasse Langen-Seligenstadt besitzt eine Bilanzsumme von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigt rund 680 Mitarbeiter. (mh)