Mit Markus Grawe hat die Sparkasse Leverkusen einen neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Grawe rückt am 1. März an die Spitze der rheinischen Sparkasse und folgt damit auf Rainer Schwarz, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt per Ende Februar aufgibt. Grawe (55) ist seit Januar 2010 Mitglied des Vorstandes und behält auch in seiner neuen Funktion weiterhin die Zuständigkeit für das gesamte Kundengeschäft der Sparkasse.

An seiner Seite arbeitet zukünftig Saskia Lagemann, die neu in den Vorstand berufen wurde. Die 40-jährige Lagemann ist ein Eigengewächs der Sparkasse, sie startete 1999 ihre Ausbildung in Leverkusen und leitet seit drei Jahren den Bereich Personal und Vorstandsstab. In 2018 wurde sie zur Verhinderungsvertreterin des Vorstandes berufen.

Die Sparkasse Leverkusen weist eine Bilanzsumme von rund 3,7 Milliarden Euro aus. Sie beschäftigt rund 525 Mitarbeiter und betreibt derzeit 19 Geschäftsstellen. (mh)