Die in Erfurt beheimatete Sparkasse Mittelthüringen hat mit Jens Michael Heine ein neues stellvertretendes Vorstandsmitglied berufen. Heine startet Anfang August in seiner neuen Position und erweitert damit die oberste Führungsriege des Instituts von drei auf vier Mitglieder. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler Heine ist seit Anfang 2019 in Erfurt beschäftigt. Dort leitet er das Privatkunden- und Immobiliengeschäft der Bank. Zuvor war er bei der Sparda Bank Münster tätig. Weitere Karrierestationen waren der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und die Unternehmensberatung ZEB aus Münster.
 
Die Sparkasse Mittelthüringen beschäftigt rund 780 Mitarbeiter und weist eine Bilanzsumme von rund 4,65 Milliarden Euro aus. Den Vorstandsvorsitz hat Dieter Bauhaus inne, weitere Mitglieder sind Hans-Georg Dorst und Michael Haun. (mh)