Mit Manuela Radspieler hat die bayrische Stadt- und Kreissparkasse Moosburg eine neue Vorstandsvorsitzende berufen. Radspieler folgt auf den langjährigen Vorstandschef Fritz Hecht, der seit 1993 dem obersten Führungsgremium der Bank angehörte und jetzt in den Ruhestand getreten ist. Die 55-jährige Radspieler begann ihre Karriere mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Passau. Danach wechselte die Sparkassenbetriebswirtin zur Sparkasse Freyung-Grafenau, wo sie als Marketingdirektorin und später als Geschäftsbereichsleiterin für das Privatkundengeschäft arbeitete. In Freyung wurde sie auch zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt.

Bei ihrem aktuellen Arbeitgeber in Moosburg verantwortet Radspieler derzeit als ordentliches Vorstandsmitglied den Vertrieb. Gleichzeitig gab die Sparkasse bekannt, dass Manfred Cimander vom stellvertretenden zum ordentlichen Vorstandsmitglied berufen wurde. Zudem hat man Manfred Cimander zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt. Die Stadt- und Kreissparkasse Moosburg weist eine Bilanzsumme von rund 770 Millionen Euro aus und beschäftigt rund 135 Mitarbeiter. (mh)