Die Sparkasse Saarbrücken hat mit Frank Saar einen neuen Vorstandsvorsitzenden berufen. Saar startet zum 1. August und folgt auf Hans-Werner Sander, der nach 51 Dienstjahren in den Ruhestand tritt. Saar ist seit 32 Jahren bei der Sparkasse Saarbrücken beschäftigt. Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann, die er 1988 begann, arbeitete er in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen des Kreditinstituts. Bis zu seiner Berufung in den Vorstand der Sparkasse Saarbrücken im Jahr 2007 leitete der studierte Betriebswirt die Firmenkundendirektion.

Ebenfalls zum 1. August rückt der 53-jährige Helge Heyd, der derzeit den Bereich Treasury leitet, in den Vorstand auf. Er folgt auf den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Uwe Kuntz, der das Privatkundengeschäft verantwortet und Ende Juli in den Ruhestand tritt. Zum 1. Mai 2022 vervollständigt der 48-jährige Boris Christmann das neue Vorstandstrio. Christmann folgt auf das langjährige Vorstandsmitglied Uwe Johmann, der Ende April 2022 in Pension geht.

Die Sparkasse Saarbrücken weist eine Bilanzsumme von rund 8 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 1.170 Mitarbeiter. (mh)