Mit dem 48-jährigen Marc Semmel bekommt die Sparkasse Werra-Meißner ab dem 1. März einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Semmel folgt auf Frank Nickel, der in den Vorstand der hessischen Landesbank nach Frankfurt gewechselt ist und dort das Sparkassengeschäft verantwortet.

Semmel hat sein bisheriges Berufsleben überwiegend innerhalb des öffentlich-rechtlichen Bankensektors verbracht. Seine Ausbildung absolvierte er bei der Sparkasse in Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis. Weitere Karrierestationen waren die Nassauische Sparkasse Bad Homburg sowie die bayrische Sparkasse Miltenberg-Obernburg. Zwischenzeitlich war er für zwei Jahre bei der Cronbank, einer Spezialbank für den mittelständischen Fachhandel und das Handwerk als Bereichsleiter Betrieb tätig.

Die zweite Vorstandsposition neben Semmel ist derzeit noch vakant, sie soll zeitnah besetzt werden. Die Sparkasse Werra-Meißner hat eine Bilanzsumme von rund 1,7 Milliarden Euro und beschäftigt rund 360 Mitarbeiter. (mh)