Mit Michael Wellershaus hat die Stadtsparkasse Remscheid einen neuen Vorstandsvorsitzenden berufen. Wellershaus startet am 1. Januar 2020 und folgt auf Frank Dehnke, der zum Ende des Jahres zur Sparkasse Oberhessen wechselt. Der neue Vorstandschef ist ein Eigengewächs der bergischen Sparkasse. Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann begann er 1998 in der Kreditabteilung. Danach durchlief er verschiedene Fach- und Führungspositionen innerhalb des Hauses. Im Jahr 2010 schloss Wellershaus das Studium zum Master of Business Administration in Wien ab, 2015 wurde er in den Vorstand berufen.

Die Stadtsparkasse Remscheid besitzt eine Bilanzsumme von rund 1,6 Milliarden Euro und beschäftigt rund 320 Mitarbeiter. Neben Wellershaus gehört auch noch Herbert Thelen als stellvertretendes Vorstandsmitglied zum obersten Führungskreis der Sparkasse. Nach dem Ausscheiden des aktuellen Vorstandschefs Dehnke soll Anfang des nächsten Jahres auch der dritte Vorstandsposten wieder besetzt werden. (mh)