Die Berliner Investmentboutique Capitulum Asset Management hat sich mit Theodor Kirschner als weiterem Fondsmanager verstärkt. Kirschner wechselt von der Deka, die Anfang des Jahres mehrere Fonds der LBB-Invest übernommen hatte. Bei LBB-Invest hatte er bereits mit Capitulum-Gründer Lutz Röhmeyer zusammen verschiedene Anleihestrategien verantwortet. 

Mit dem Einstieg Kirschners soll dem weiteren Unternehmenswachstum Rechnung getragen werden. So sei das verwaltete Vermögen der erst im laufenden Jahr gestarteten Gesellschaft, die unter dem Haftungsdach der NFS Netfonds Financial Services agiert, bereits auf mehr als 350 Millionen Euro gewachsen. Den größten Anteil daran hat der Capitulum Weltzins-Invest Universal: Der global in Lokalwährungsanleihen anlegende Fonds übersprang jüngst das Volumen von 100 Millionen Euro. (jb)