Zum Jahreswechsel kommt es bei der Allianz SE zu Änderungen im Vorstand. Barbara Karuth-Zelle, derzeit CEO von Allianz Technology, wird in dem Gremium den Bereich Operations und IT verantworten. Sie tritt die Nachfolge von Christof Mascher an, der nach mehr als dreißig Jahren bei der Allianz und mehr als einem Jahrzehnt als Vorstandsmitglied der Allianz SE am Ende Dezember in den Ruhestand treten wird. Mascher wird der Allianz verbunden bleiben und ausgewählte Mandate übernehmen.

Christopher Townsend wird Anfang Januar die Verantwortung für Global Insurance Lines, einschließlich AGCS und Euler Hermes, Reinsurance, Anglo Markets, Middle East and Africa übernehmen. Townsend war bis vor kurzem bei AIG als CEO für das internationale Geschäft im Bereich General Insurance verantwortlich. Er tritt wiederum die Nachfolge von Niran Peiris an, der ebenfalls in den Ruhestand treten wird, nachdem er mehr als zwanzig Jahre für die Allianz tätig war.

Das Vorstandsmandat von Sergio Balbinot wurde um zwei Jahre bis zum Ende Dezember 2022 verlängert, und die Vorstandsmandate von Giulio Terzariol und Ivan de la Sota wurden jeweils um fünf Jahre bis zum Ende 2025 verlängert. (cf)