Veränderungen im obersten Führungsgremium der Öffentlichen Oldenburger Versicherung: Deren Vorstandschef Ulrich Knemeyer wechselt zum 1. Juli 2020 in gleicher Funktion zum VGH Verbund, zu dem auch die Öffentliche Oldenburger zählt. Dort tritt er die Nachfolge von Hermann Kasten (63) an. Knemeyer hat bereits seit 2007 für die VGH diverse Vorstandsmandate etwa bei der Alten Oldenburger Krankenversicherungsgruppe und seit 2012 bei den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg inne gehabt.  Am 1. Juli 2016 übernahm er dort den Vorstandsvorsitz. 

Neuer Komposit-Vorstand
Knemeyers Nachfolger auf dem Chefsessel des Regionalversicherers wird Jürgen Müllender – unter Beibehaltung seiner bisherigen Ressorts für Personal, Vertrieb und Marketing sowie zentrale Aufgaben. Müllender ist seit 2006 für die Öffentliche Oldenburg tätig und seit 2013 Mitglied des Vorstandes.

Als neues Vorstandsmitglied für das Kompositressort tritt dann im Spätsommer 2020 Ralf Kunze  in das Unternehmen ein. Er wechselt von der Alten Leipziger, wo er seit 2012 als Bereichsleiter das private Sach- und Rechtschutzversicherungsgeschäft verantwortet. Ihr Ressort für Lebensversicherung, Unfallversicherung, bAV ind IT-Verbundorganisation behält Angelika Müller. (jb)