Stefan Weber zieht sich zum 30. Juni aus dem Vorstand der Umweltbank zurück – auf eigenen Wunsch, wie das Institut mitteilt. Weber arbeitet seit 25 Jahren bei der Bank, davon fünfeinhalb im Vorstand. "Wir Vorstandskollegen haben großen Respekt vor dieser Entscheidung. Wir bleiben als Freunde verbunden", lassen sich Goran Bašić und Jürgen Koppmann zitieren, die beiden verbleibenden Vorstandsmitglieder.

Webers Ressorts werden aufgeteilt: Bašić übernimmt die Markt- und Koppmann die Marktfolgebereiche. Der Aufsichtsrat kündigte an, den Vorstand wieder auf drei Mitglieder aufstocken zu wollen. (bm)