Axel Vespermann übernimmt per Anfang 2020 die Leitung des Produktbereichs Real Estate bei Universal-Investment. Vespermann folgt damit Alexander Tannenbaum, der das Unternehmen verließ. Interimistisch war Stefan Rockel in der Geschäftsführung für den Bereich Real Estate verantwortlich, wie die Gesellschaft auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE erklärte. Vespermann kommt von Jones Lang LaSalle, wo er zuletzt als Regional Director das Frankfurter Büro mit einem rund 450-köpfigen Team leitete. Er wird bei Universal-Investment für die zukünftige Entwicklung des Immobiliengeschäfts mit Fondsinitiatoren und institutionellen Investoren verantwortlich sein. Als Geschäftsführer und Mitglied des Management Boards wird er direkt an Vorstandschef Michael Reinhard berichten. 

Der neue Universal-Investment-Mann verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in den Bereichen Investment, Portfolio und Asset Management, Transaktionen, Produktentwicklung, Investor Relations und Immobilienberatung. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums der International Business Administration an der ISM International School of Management war Vespermann seit 1994 zunächst bei verschiedenen Immobilienunternehmen in den Bereichen Asset Management, Akquise und Sales tätig. (aa)