Die Münchener V-Bank hat die Unternehmensberaterin Julia Gruber und den Vermögensverwalter Anton Vetter (im Bild rechts) in ihren Aufsichtsrat gewählt. Gruber besetzt dabei jenen Aufsichtsratsposten, der 2020 durch den Wechsel von Lars Hille an die Spitze des Vorstands freigeworden war. Vetter ist Vorsitzender des Kundenbeirats der V-Bank und rückt in seiner neuen Funktion wiederum für seinen Vorgänger Udo Schindler nach.

Die Diplomkauffrau Gruber ist selbstständige Unternehmensberaterin und verfügt über umfangreiche Erfahrung und Kompetenzen in der Wirtschaftsprüfung und als Steuerberaterin. So war sie lange Jahre als Partnerin für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young tätig. Ihr neuer Kollege Vetter steht einem zehnköpfigen Beirat vor, der die über 30 Vermögensverwalter organisiert, die selbst Aktionäre der V-Bank sind, organisiert. Mit dem Gründungspartner und Vorstand der in Kempten ansässigen BV&P Vermögen verfügen sie als Kunden auch im Aufsichtsrat über eine direkte Stimme. (cf)