Der Vermögensverwalter Schön & Co aus Detmold hat einen Beirat berufen. "Das derzeit dreiköpfige Gremium steht Geschäftsführung und Gesellschafterin in grundlegenden unternehmerischen Fragestellungen beratend zur Seite", heißt es in einer Pressemitteilung.

Vorsitzender des Beirats ist der Frankfurter Bankenrechtler Daniel Heinle, weitere Mitglieder sind der Detmolder Handelsrichter Norbert Noehrbass und die Bundespolitikerin Katja Suding.

"Herausragende Persönlichkeit"
"Mit Frau Suding konnten wir für unseren Beirat eine herausragende Persönlichkeit gewinnen, die ihre Expertise in der Bildungspolitik und Chancengerechtigkeit genau an der Schnittstelle zwischen Unternehmen und gemeinnütziger Stiftung einbringen kann", sagt Geschäftsführer Markus Schön. Er verweist darauf, dass 50 Prozent der Gewinnausschüttung an die Schön & Co Kinder-Stiftung für soziale Projekte fließen.

Die Mitglieder des Beirats sind auf jeweils drei Jahre gewählt. Die Sitzungen finden turnusmäßig halbjährlich statt. (bm)