Ab dem 1. Januar 2019 wird Andreas Tyrra den Vorstandsvorsitz bei der Volksbank Überlingen übernehmen. Er folgt auf das "Urgestein" Hermann-Josef Schwarz, der Ende des Jahres nach über 43-jähriger Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand tritt. Der 52-jährige Diplom-Betriebswirt Tyrra ist seit dem Jahr 2000 in Überlingen beschäftigt und seit 2014 Vorstandsmitglied. Vor seiner Tätigkeit am Bodensee war der gelernte Bankkaufmann bei verschiedenen anderen Genossenschaftsbanken in unterschiedlichen Führungspositionen tätig.

Zudem gab die Volksbank bekannt, dass der 43-jährige Markus Ott in den Vorstand berufen wurde. Der Diplom-Betriebswirt ist seit 2009 in Überlingen beschäftigt und verantwortet dort das Vertriebsmanagement sowie den Privatkundenbereich.

Neben Tyrra und Ott gehört noch Juergen Unold dem dreiköpfigen Führungsgremium der Volksbank an. Die Volksbank Überlingen hat eine Bilanzsumme von rund 1,47 Milliarden Euro und beschäftigt knapp 300 Mitarbeiter. (mh)