Mit Thomas Mühlhausen hat die Volksbank Bielefeld-Gütersloh einen neuen Vorstand berufen. Mühlhausen startet Anfang nächsten Jahres und folgt auf Reinhold Frieling, der Ende Mai 2021 nach mehr als 24 Jahren Vorstandstätigkeit in den Ruhestand tritt. Der neue Mann kommt von der Hannoverschen Volksbank, wo er gegenwärtig als Prokurist und Bereichsleiter den Kreditservice leitet.

Der 47-Jährige begann seine Karriere mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Burgdorf, die später mit der Hannoverschen Volksbank fusionierte. Mühlhausen gilt als Digitalisierungsexperte im Bereich der Roboter-Prozess- Automatik. Bei seinem aktuellen Arbeitgeber optimierte er mit der neuen Technik die Prozesse im Marktfolgebereich. Zukünftig wird er in Bielefeld-Gütersloh für die Bereiche Marktfolge, Zahlungsverkehr, Finanzen, Rechnungswesen, Bilanzen und Steuern verantwortlich zeichnen.

Dem Führungsgremium der Volksbank Bielefeld-Gütersloh gehören noch der Vorstandschef Michael Deitert und Ulrich Scheppan an. Die genossenschaftliche Bank weist eine Bilanzsumme von rund 4,4 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 740 Mitarbeiter. (mh)