Die Standard Chartered Bank hat mit Alexander Engel ein neues Vorstandsmitglied berufen. Der 42-jährige Engel wird sich künftig auf der neu geschaffenen Position des Chief Financial Officers um die Finanzen der in Frankfurt beheimateten Bank kümmern. Der neue Mann Engel kommt von der Solaris Bank, einem Berliner Fintech, wo er seit April 2017 als Finanzchef tätig war. Zu seinem Aufgabengebiet zählten dort auch die Bereiche Risikomanagement, Treasury und Business Intelligence.

Die Personalie hat einen interessanten Hintergrund: Aufgrund des geplanten Brexits hatte sich das in Großbritannien gegründete und weltweit tätige Institut entschlossen, seine Europazentrale nach Frankfurt zu verlegen. Dafür hat man eine Vollbanklizenz erworben, die mit bestimmten regulatorischen Anforderungen verknüpft ist. Dazu gehört unter anderem die Schaffung eines CFO-Postens im Vorstand der Bank, den es in der bisherigen deutschen Niederlassung von Standard Chartered so nicht gab.

Zum Führungsteam der Standard Chartered Bank AG, die hierzulande gegenwärtig rund 200 Mitarbeiter beschäftigt, gehören noch Heinz Hilger, Stephan Schrameier und Michael Hellbeck. (mh)