Vontobel Asset Management bündelt sein Know-how im Multi-Asset-Class-Bereich mit der auf systematische Lösungen spezialisierten Tochter Vescore. Dem neu geschaffenen Team wird der bisherige Leiter von Vescore, Daniel Seiler, vorstehen. Seiler wird zudem die Führungsaufgaben von Christophe Bernard übernehmen. Er habe laut Vontobel AM beschlossen, seinen Arbeitgeber nach der Übertragung der Zuständigkeiten zu verlassen. Seiler selbst stieß 2009 als Chief Investment Officer zu Vescore. Zuvor war er für die Hedgefonds-Plattform von Swiss Capital Investment tätig.

Seiler wird nun die neu entstandene Multi-Asset-Boutique leiten, die laut eigenen Angaben Kundenvermögen in Höhe von 40 Milliarden Schweizer Franken (rund 35,53 Milliarden Euro) betreut. Systematische Lösungen sollen nach wie vor unter der Marke Vescore angeboten werden, während stärker fundamental ausgerichtete Lösungen Bestandteil des Angebots der Marke von Vontobel Asset Management sein werden. Die Anleger können neu wählen zwischen systematischen, fundamentalen oder kombinierten Strategien, die auf einem modernen Risikomanagement beruhen. (cf)