Der Gruppen-Vorstandschef der liechtensteinischen LLB Roland Matt verlässt seinen Arbeitgeber. Er wolle neue berufliche Herausforderung annehmen, erklärt das Geldhaus in einer Pressemitteilung. Interimistisch wird Urs Müller, stellvertretender Group CEO und Leiter der Division Privat- und Firmenkunden, die LLB-Gruppe führen.
 
Matt war seit 2002 für die Liechtensteinische Landesbank tätig. Seit 2009 war er Mitglied der Gruppen- und Geschäftsleitung der LLB-Gruppe, deren Vorsitz er Anfang 2012 als Group Chief Executive Officer übernahm. Sein vorläufiger Nachfolger Müller ist seit 1995 in verschiedenen Führungsfunktionen bei der LLB angestellt. 2011 wurde er Mitglied der Gruppenleitung und im Jahr darauf stellvertretender Group CEO. (cf)