Zum 1. April 2021 wird Klaus Brenner bei dern VPV Versicherungen (VPV) den Vorstandsvorsitz von Ulrich Gauß übernehmen, der die VPV aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch per Jahresende 2021 verlässt. "Wir danken Ulrich Gauß bereits heute für seine außerordentlichen Leistungen und sein Engagement für die VPV in den vergangenen Jahren", sagte Rolf Büttner, Vorsitzender des VPV-Aufsichtsrats. "Wir freuen uns, mit Klaus Brenner einen geeigneten Nachfolger aus den Reihen der VPV gefunden zu haben und wünschen ihm einen guten Übergang in die neue Funktion."

Brenner arbeitet bereits seit 2008 bei der VPV und ist seit 2016 Mitglied des Vorstands. Er verantwortet die Bereiche Finanzen und Steuern, Risikomanagement, Recht und Compliance, Konzernrevision sowie die Informationsverarbeitung. Vor dem Wechsel zur VPV war er beim Softwarehersteller SAP sowie der Mannheimer Versicherungsgruppe und der Karlsruher Lebensversicherung tätig gewesen. (jb)