Mit René Ziemianski hat die in Görlitz ansässige Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien ein neues Vorstandsmitglied berufen. Ziemianski folgt auf den langjährigen Vorstand Thomas Heinze, der Ende September in den Ruhestand tritt. Der 42-Jährige kommt von der Leipziger Volksbank, wo er als Leiter der Unternehmenssteuerung tätig war. Davor war Ziemianski rund 10 Jahre bei der Volksbank-Raiffeisenbank Döbeln in der Unternehmensplanung beschäftigt. Anfang Oktober rückt der neue Mann in den Vorstand auf, vorher wird er bei der in Ostsachsen beheimateten Bank als Prokurist eingesetzt.

Die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien weist eine Bilanzsumme von rund 444 Millionen Euro aus und beschäftigt rund 90 Mitarbeiter. Derzeit unterhält das Institut neun Geschäftsstellen. (mh)