Mit Jürgen Gärtner hat die VR Bank Rhein-Neckar ein neues Vorstandsmitglied berufen. Gärtner tritt am 1. Januar 2022 in den Vorstand ein und folgt auf Michael Düpmann, der zu diesem Zeitpunkt den Vorstandsvorsitz des Instituts übernimmt. Gärtner kennt die VR Bank Rhein-Neckar wie seine Westentasche, er verbrachte sein gesamtes bisheriges Berufsleben bei dem Mannheimer Institut. Neben Stationen im Vertrieb war er auch als Vorstandsassistent tätig. Derzeit fungiert er als Generalbevollmächtigter bei der genossenschaftlichen Bank. Im Vorstand wird er zukünftig den Vertriebsbereich verantworten.

Die VR Bank Rhein-Neckar gehört zu den größeren genossenschaftlichen Banken in Deutschland. Das Institut weist eine Bilanzsumme von rund 4,4 Milliarden Euro aus und beschäftigt rund 650 Mitarbeiter. Den aktuellen Vorstandsvorsitz hat Wolfgang Thomasberger, der Ende 2021 in den Ruhestand treten wird, inne. Neben dem zukünftigen Chef Düpmann gehört auch Michael Mechtl dem obersten Führungsgremium der Bank an. Er verantwortet das Risikomanagement und die Marktfolge. (mh)