Der Vermögensverwalter Habbel, Pohlig & Partner hat den früheren Leiter des Asset Management des Bankhauses Lampe, Frank-Peter Martin, in seinen Beirat gerufen. Martin hatte Anfang 2019 die Privatbank verlassen. Auch andere Manager kehrten zuletzt dem Institut den Rücken, das die Familie Oetker an den Konkurrenten Hauck & Aufhäuser verkauft. Zuvor war Martin Geschäftsführer der zur damaligen BHF-Bank gehörenden Fondsgesellschaft Frankfurt Trust. Die BHF war von der französischen Privatbank Oddo übernommen worden. Martin war 2015 von Metzler zu Frankfurt Trust gewechselt.

Neben Martin holen die Wiesbadener noch Stephan Ziegler in den Beirat. Ziegler war Vorstandsvorsitzender der Nassauischen Sparkasse und arbeitete als Vorstand der Baden-Württembergischen Bank. Das Beirats-Gremium hatte die Gesellschaft Anfang 2021 eingerichtet. "Es ist uns wichtig, mit der Besetzung des Beirats dessen aktive Rolle zu unterstreichen", sagt Matthias Habbel, Gründer von Habbel, Pohlig & Partner. "Dazu gehören beispielsweise die strategische Ausrichtung unseres Unternehmens und eine fundierte Beratung in marktspezifischen Fragen, um unsere Arbeit für unsere Kunden stetig zu verbessern." (ert)