"Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der Top-down- (Währung) als auch auf der Bottom-up-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine 'Rückkehr zum Mittelwert'", meint Tim Love, Investment Director bei GAM Investments und Lead-Fondsmanager der GAM Emerging Markets Equity Strategie. Dies sei bedingt durch die mit der Anlageklasse verbundene Volatilität und der Vielzahl von Ländern, die sie umfasst.

Obwohl der Ausbruch des Coronavirus die Märkte und die Wirtschaft kurzfristig belasten könnte, sieht der GAM-Experte zehn übergeordnete Faktoren, die langfristig Bestand haben werden – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)