Kein geringerer als Ray Dalio brach jüngst eine Lanze für den Kauf von Gold. Der Gründer der größten Hedgefondsgesellschaft Bridgewater Associates, die rund 160 Milliarden US-Dollar verwaltet, glaubt, dass das Edelmetall gute Zeiten vor sich hat. Dalio geht davon aus, dass sich die Weltkonjunktur abschwächt und die Notenbanken mit ihrer Politik der tiefen Zinsen und des Quantitative Easings (Anleihekäufe) mit ihrem Latein am Ende sind. Dalio glaubt, dass in weiterer Folge die Monetarisierung von Schulden und die Abwertung von Währungen den Wert des Geldes verringern, was im Umkehrschluss Gold zu einem interessanten Investment mache. Vorteilhaft sei zudem, dass Gold von den meisten Anleger untergewichtet werde.

Jene Investoren, die schon seit dem letzten Gold-Hype investiert sind, dürften sich über solche Einschätzungen freuen. Wer tatsächlich noch kein Edelmetall besitzt, die Einschätzung aber teilt, muss nun einen geeigneten Weg finden, in Gold zu investieren. Um diese Entscheidung treffen zu können, benötigt man allerdings einiges an Hintergrundwissen. Hier können Sie testen, wie fit Sie für ein Gold-Engagement derzeit sind.