Nachdem japanische Werte lange den anderen Aktienmärkten der Welt hinterherhinkten, besteht nach Ansicht von ING Investment Management jetzt endlich Hoffnung auf eine nachhaltige Erholung. Angesichts der erstarkenden US-Konjunktur und anhaltender Dynamik in den BRIC-Ländern dürfte auch der japanische Aktienmarkt allmählich wieder in Gang kommen, heißt es im aktuellen Marktausblick. Letztendlich sollte die Exportwirtschaft vom schwachen Yen profitieren und auch beim Technologiezyklus zeichnet sich erneut ein Aufwärtstrend ab, so ING. "Wir rechnen daher mit einer baldigen Erholung am Aktienmarkt."

Die deutlicheren Hinweise auf eine Erhöhung der japanischen Leitzinsen könnten vorübergehend die Entwicklung am Immobilienmarkt hemmen. ING würde eine Kurskorrektur am Markt allerdings als günstige Kaufgelegenheit betrachten. Die Investitionstätigkeit sei weiterhin lebhaft. ING setze daher auf eine Übergewichtung von Unternehmen, die von dieser Entwicklung sowie der steigenden Nachfrage aus den BRIC-Ländern profitieren.

Den ausführlichen ING-Kommentar zum japanischen Markt finden interessierte Leser in Form einer PDF-Datei im Anschluss an diese Meldung. (rmk)