Nach Meinung von Fondsmanager Frédéric Vanparijs, CFA und Senior Investment Manager ING Invest Global Equities - Energy/Utilities, ist weltweit noch mehr als genug Öl vorhanden: "Natürlich sind die Reserven endlich, aber das heißt noch lange nicht, dass sie knapp sind. Es ist noch genug Öl in der Erde und die Vorräte werden noch Jahrzehnte halten, eventuell sogar bis über das Ende dieses Jahrhunderts hinaus. Die Schwierigkeit ist nur, das schwarze Gold aus der Erde zu fördern, und das auch noch in immer größeren Mengen, da der weltweite Bedarf derzeit stetig steigt. Problematisch ist ebenfalls, dass ein großer Teil der Vorräte in Ländern liegt, die wir oft als politisch instabil bezeichnen oder die skeptisch gegenüber ausländischen Investments eingestellt sind.   Die Förderkosten könnten also auf lange Sicht also dafür sorgen, dass der Ölpreis weiterhin steigt, eine eventuelle Knappheit, so sehr sie auch immer wieder prognostiziert wird, wird dabei keine Rolle spielen".

 

Lesen Sie den gesamten Kommentar in der beigefügten Datei.